Krebsvorsorge Männer

Ab dem 45. Lebensjahr haben gesetzlich versicherte Männer jedes Jahr Anspruch auf eine Krebsvorsorge.

Hierbei findet eine Untersuchung der Haut, der äußeren Geschlechtsorgane und der Prostata (Vorsteherdrüse) statt. Die Prostata wird mit dem Finger von Enddarm her abgetastet. Bei Auffälligkeiten werden Sie zu einem Facharzt für Urologie weitergeleitet.

Ab dem 50. Lebensjahr wird zusätzlich eine Untersuchung auf verborgenes Blut im Stuhl durchgeführt („Stuhlbrieftest“).